Der richtige Notruf

Um Ihnen eine qualifizierte und vor allem schnelle Hilfe zukommen zu lassen, benötigen wir einige Informationen von Ihnen:

Als Gedankenstütze helfen Ihnen dabei die 5 W:

Wer ruft an?

Nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre Rückrufnummer, unter welcher wir Sie für Rückfragen erreichen können.

Was ist passiert?

Feuer, Verkehrsunfall, umgestürzter Baum….

Geben Sie in kurzen und klaren Worten wieder, was passiert ist.

Wo ist der Einsatzort?

In welcher Strasse mit Hausnummer und vor allem in welchem Stadtteil ist der Notfall. Bei größeren und uneinsehbaren Objekten können auch zusätzliche Informationen hilfreich sein.

Wie viele Verletzte?

Sind bei einem Verkehrsunfall mehrere Personen verletzt evtl. in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt oder sind noch irgendwelche Menschen von dem Feuer eingeschlossen?

Warten auf Rückfragen!

Das Gespräch wird von der Feuerwehr beendet. Nur somit kann gewährleistet sein, dass Sie dem Disponenten alle von ihm benötigten Informationen zukommen lassen.

Bitte versuchen Sie möglichst ruhig die Vorkommnisse zu schildern. Antworten Sie auf die Fragen des Leitstellendisponenten, der Ihren Anruf entgegen nimmt.

Achtung Mobiltelefonbesitzer!

Notrufe mit dem Handy über 112:

- können auch ohne gültige Karte abgesetzt werden

- sind vorwahlfrei und kostenlos

Das Mobiltelefon wählt automatisch die nächste Notrufleitstelle an. Diese könnte eventuell in einer anderen Stadt liegen. Deshalb immer genau den Standort und die Stadt angeben.